Presseberichte

SAISON 2022

Jugend-Kreismeisterschaften – TCB mit großem Team am Start

veröffentlicht am 30. Mai 2022, geschrieben von Oliver Frank

In der Himmelfahrts-Woche fanden in Bad-König und Erbach die Jugend-Kreismeisterschaften im Tennis statt. Die Wettbewerbe werden von der Teilnehmerzahl her von den drei großen Vereinen im Odenwaldkreis dominiert, die in Erbach, Michelstadt und Bad König ansässig sind. Sehr erfreulich ist es, dass der TC Brensbach in diesem Jahr mit sieben Teilnehmern antreten konnte und damit das mit Abstand größte Teilnehmerfeld unter den „kleinen“ Vereinen gestellt hat. Hilfreich waren in diesem Zusammenhang die Bildung der beiden, neuen U-15-Teams beim TCB sowie der umfangreiche Trainingsbetrieb. Von den Brensbacher Teams waren folgende Akteure am Start: Mathilda Sommer, Mariella Flath, Jarne Lindenberg, Linus Kiel, Maximilian Sommer, Eloy Schellhaas und Jonas Frank. Ins Halbfinale ihrer jeweiligen Altersklassen schafften es Mariella Flath und Maximilian Sommer. Mariella bezwang ihre Gegnerin aus Bad König im Spiel um Platz drei um belegte somit den dritten Platz. Maximilian Sommer setzte sich im Viertelfinale des 16er-Feldes in einem Drei-Satz-Match durch und belegte schlussendlich Platz vier.

In der Medenrunde, dem Team-Wettbewerb im Tennis, standen am Himmelfahrts-Wochenende Nachholspiele an. Gegen den TV Groß-Umstadt konnte das TCB-Team zwei Matchgewinne durch Eloy Schellhaas (Einzel) sowie das Doppel Eloy Schellhaas / Linus Kiel erringen, so dass am Ende eine knappe 2:4-Niederlage zu Buche steht. Das Herren-30-Team trat beim TC BW Heppenheim an. Gegen das insgesamt schwächer besetzte Team aus Heppenheim kamen die Brensbacher nur zu einem 3:3-Unentschieden. Eine kuriose Konstellation der die Spieler-Reihenfolge bestimmenden Leistungsklasse ermöglichte es den Heppenheimern, auf „Unentschieden“ zu spielen, was ihnen bravourös gelang, indem sie die beiden stärksten Spieler ins zweite Doppel stellen konnten und das erste „opferten“. Die Punkte für Brensbach holten Sebastian Pfeil und Christoph Haußner (Einzel) sowie das Doppel Oliver Frank / Sebastian Pfeil. An diesem Freitag (3.6.) treten die U-15-Mädchen um 16:00 Uhr auf der heimischen Anlage gegen den TC Michelstadt an.

Erster Saisonsieg – Herren-Aktive wahren Chance auf Klassenerhalt

veröffentlicht am 23. Mai 2022, geschrieben von Oliver Frank

Mit dem ersten Saisonsieg hat die 1. Herrenmannschaft in der Bezirksliga Fuß gefasst und auch den „Doppel-Fluch“ der ersten beiden Begegnungen überwunden. Die von personellen Ausfällen gebeutelte Mannschaft hatte sich für die Begegnung beim TC Nauheim Verstärkung aus dem Herren-30-Team organisiert, was sich dann auch als Erfolgsfaktor herausgestellt hat. Neben Mannschaftsführer Christoph Palme und Julian Schaffnit gewann auch Sebastian Pfeil ungefährdet sein Einzel. Die Doppel liefen erheblich besser als zuvor. Das Erste Doppel mit Palme/Schaffnit siegte souverän, das zweite Doppel ging knapp verloren. So konnte mit dem Gesamtergebnis von 4:2 der erste Saisonsieg verbucht werden.
Umgekehrt war das ebenfalls am Sonntag spielende Herren-30-Team an diesem Wochenende chancenlos. Das personell stark geschwächte Team konnte beim Aufstiegsfavoriten Sportpark Heppenheim erwartungsgemäß keinen Satzgewinn verbuchen. Der Fokus richtet sich auf das kommende Wochenende, wenn das Team beim Nachbarclub TC Blau-Weiß Heppenheim antritt und auf zusätzliche Spieler zurückgreifen kann.
Während die U-15-Jungs und die Damen ein spielfreies Wochenende hatten, bestritten die U-15-Mädchen bereits ihr viertes Saisonspiel beim TC Gersprenztal in Spachbrücken. Beeindruckt von der professionellen 9-Platz-Anlage kämpften sich die vier Mädchen wieder erstaunlich gegen die durchweg älteren Gegnerinnen. Und wieder kam die Jüngste des Teams, Marielle Flath, zu einem Sieg im Einzel. Auch im Doppel konnte sie zusammen mit Marlene Frank lange Zeit das Match offen gestalten, am Ende wurde daraus jedoch kein Sieg, so dass es am Ende 5:1 für die Gastgeberinnen hieß.
Einen Fortschritt auf bescheidenem Niveau erzielte auch die U-18-Spielgemeinschaft mit dem STC Semd. Gegen Rückhand Rossdorf bescherte der Brensbacher Jonas Frank auf Position 1 dem Team einen Matchpunkt-Gewinn. Die restlichen Spiele gingen verloren. Der verletzungsbedingte Ausfall des Position-2-Spielers seit Saisonbeginn lässt sich innerhalb des Teams leistungsmäßig nicht kompensieren.
Am Himmelfahrts-Wochenende spielen die U-15-Jungs am Freitag, dem 27.5. auf der eigenen Anlage gegen den TV Groß-Umstadt, am folgenden Wochenende ist am Freitag, dem 3.6. Unterstützung für die U-15-Mädchen im Match gegen den TC Michelstadt gefragt.

Herren-30 holen Punkt im ersten Pflichtspiel des Jahres, hoher Sieg für die Damen

veröffentlicht am 17. Mai 2022, geschrieben von Oliver Frank

Die Tennis-Medenrunde, der Mannschafts-Wettkampfsport im Tennis, ist ins dritte Match-Wochenende dieses Jahres gegangen, wobei für die Herren-30-Mannschaft aufgrund einer Spielverlegung das erste Spiel der Saison anstand. Die Mannschaften aus Brensbach schnitten dieses Mal recht unterschiedlich ab. Die Damen-Spielgemeinschaft kam zu einem klaren 9:0-Erfolg über den TC Gustavsburg, die Brensbacherin Lisa Büchler bezwang ihre Gegnerin dabei klar mit 6:0 6:1. Im Jugendbereich gingen alle drei Matches mit 0:6 verloren, was aber sehr unterschiedlich zu werten ist. Während die U-18-Junioren-Spielgemeinschaft überwiegend mit dem ältesten Jahrgang besetzt ist und letzte Saison im vorderen Tabellenbereich unterwegs war, schmerzt die Niederlage beim TSV Nieder-Ramstadt. Ganz nah am Sieg war der Brensbacher Jonas Frank, aber zum Schluss war der Gegner nervenstärker. Anders sieht es bei den U-15-Teams aus, welche der TC Brensbach komplett stellt. Sowohl bei den Mädchen, als auch bei den Jungs können alle Akteure noch 3-5 Jahre in der U15 spielen und sind damit die mit Abstand jüngsten Teams der Ligen. Die Mädchen haben bislang keinerlei Wettkampftennis gespielt. Die auf dem Papier hohen Niederlagen sind einkalkuliert, die Teams sollen perspektivisch aufgebaut werden. So sind die Satzgewinne vom Mathilda Sommer und Samia Heckmann in Gundernhausen als große Erfolge zu werten und zeigen – zusammen mit weiteren Satz- und Match-Gewinnen an den beiden Wochenenden zuvor – wie nah die neue und junge Mannschaft schon „dran“ ist. Deutlicher war das Ergebnis der Jungs gegen Roßdorf, hier konnte nur das Doppel Maximilian Sommer / Darian Natchouang einen Satz offen gestalten. Im Herren-Bereich konnte der „Doppel-Fluch“ nach wie vor nicht abgelegt werden. Ergebnis und Matchverlauf der in die Bezirksliga aufgestiegenen 1. Herren-Mannschaft entsprach exakt der Vorwoche: Nach Siegen von Christoph Palme und Fabian Braun stand es nach den Einzeln 2:2. Wieder war Julian Schaffnit im Einzel dem Sieg nahe, und wieder gingen beide Doppel verloren, und damit die komplette Begegnung beim TC Erzhausen. Auch die Herren-30 waren in den Doppeln gegen die MSG Grasellenbach/Aschbach bei deren perfektem Volley-Spiel chancenlos. Dank guter Leistungen in den Einzeln wurde aber ein Unentschieden erzielt. Oliver Frank, Sebastian Pfeil und Jens Steinmetz sorgten für die 3:1-Führeung nach den Einzeln. Diese konnte von den Doppeln Steinmetz/Weiß und Pfeil/Mechler jedoch nicht in einen Gesamtsieg überführt werden, so dass es am Ende 3:3 stand. Auf der Anlage in Brensbach findet am jetzigen Wochenende das Heimspiel der U-15-Junioren statt. Beginn ist am Freitag, 20. Mai um 16:00 Uhr. Das Team freut sich auf Unterstützung.

Saison startet mit Schleifchenturnier und Medenrunde

veröffentlicht am 17. Mai 2022, geschrieben von Oliver Frank

Am 1. Mai hat der TC Brensbach sein traditionelles Schleifchenturnier zur Saisoneröffnung veranstaltet. Neben sieben TeilnehmerInnen waren zahlreiche Vereins- und Familienmitglieder jeden Alters als Zuschauer vor Ort. Das gute Wetter wurde zu einem geselligen Beisammensein mit Kaffee und Kuchen genutzt, den Abschluss bildete ein Grillfest. Als Spieler waren aktiv (nach Platzierung): Sascha Mechler, Eloy Schellhaas, Sebastian Pfeil, Christian Pfeil, Christoph Haußner, Lisa Büchler und Ryan Schellhaas. Bereits zwei Tage zuvor absolvierte die neu geründete Juniorinnen-U-15-Mannschaft ihr erstes Medenspiel auf der eigenen Anlage. Gegen die Aufstiegskandidatinnen aus Ober-Roden waren die Mädchen aus Brensbach, die bislang über keine Wettkampferfahrung verfügen, ohne Siegchance, bestritten ihre sechs Matches aber mit großer Begeisterung. Mathilda Sommer konnte ihrer Gegnerin dabei phasenweise Paroli bieten. Am folgenden Wochenende war dann der TC Groß-Zimmern auf der Brensbacher Anlage zu Gast. Dieses Mal war die neue Mannschaft schon erfolgreicher. Mariella Flath überzeugte auf ganzer Linie und holte den ersten Siegpunkt für Brensbach. Marlene Frank gab sich in einem 3-Stunden-Match denkbar knapp geschlagen, am Ende stand es insgesamt 1:5 für die Gegnerinnen.

Während die Mädchen aus Groß-Zimmern in Brensbach um den Sieg kämpften, waren die Brensbacher U-15-Jungs zeitgleich in Groß-Zimmern zu Gast. Bei deren 2:4-Niederlage gab es ausschließlich klare Ergebnisse. Darian Nantchouang erzielte dabei einen 6:0-6:0-Erfolg. Auch das erste Doppel mit Jarne Lindenberg und Maximilian Sommer überzeugte mit einem 6:1-6:0-Erfolg. Nicht optimal verlief der Saisonauftakt der TCB-Herren nach dem Aufstieg in die Bezirksliga. Gegen Blau-Gelb Dieburg kamen Christoph Palme und Fabian Braun zu klaren Siegen für Brensbach. Julian Schaffnit verpasste eine 3:1-Führung für Brensbach mit 11:13 im dritten Satz nur knapp. So stand es 2:2 nach den Einzeln und im Endresultat 2:4, nachdem beide Doppel verloren wurden. Auch die Damen-Spielgemeinschaft verlor ihr erstes Saison-Match in Eppertshausen mit 2:7. Dabei steuerte Lisa Büchler im Doppel einen der beiden Punkte für das MSG-Team bei. Auch der U-18-Spielgemeinschaft erging es nicht besser. Diese verlor ihr Auftakt-Match in Ober-Ramstadt mit 0:6. Die Brensbacher Temas lassen sich durch die Niederlagen nicht entmutigen. Vor allem bei den jungen U-15-Teams ist die Begeisterung für diesen Sport unübersehbar. Beide Teams können noch mehrere Jahre in diese Altersklassen hineinwachsen sicherlich in absehbarer Zeit auch zählbare Erfolge feiern.

SAISON 2021

TCB-Herren schaffen Aufstieg!

veröffentlicht am 01. Oktober 2021, geschrieben von Oliver Frank

Zu einem fulminaten Saisonabschluss kam das Team der Herren-Aktive des TC Brensbach am vergangenen Wochenende. Damit krönte es eine Saison, die von der Dramaturgie her filmreif war. Immer ein paar Punkte hinter den Führenden liegend, verpasste es zunächst regelmäßig die Chancen zum Sprung an die Tabellenspitze in der Kreisliga A Odenwald. Bei den sich bietenden Gelegenheiten gingen vor allem die entscheidenden Doppel verloren, so dass sich die Brensbacher bis zum letzten regulären Spieltag ziemlich konstant auf Tabellenplatz 3 vorfanden. Dann kam es am 25. Septemder auf der Tennisanlage in der Kehl zu einem echten Showdown. Die wegen Regens Ende August abgebrochene Begegnung gegen den TC Breuberg wurde komplett neu angesetzt. Dieses Mal ging es um Alles! Als aktueller Tabellenführer würde dem TC Breuberg ein 3:3-Untentschieden zur Meisterschaft reichen, welche zum Aufstieg in die Bezirksliga berechtigt. Umgekehrt würde ein Sieg – egal in welcher Höhe, aufgrund der guten Matchpunkte - den TC Brensbach an die Tabellenspitze befördern und zum Liga-Meister machen. Der jeweils Unterlegene müsste sich mit Tabellenplatz 3 – hinter MSG Erbach-Michelstadt begnügen. Um 9:00 Uhr in der Früh traten Cristoph Palme, Julian Söhlke und Florian Fornoff zu ihren Einzeln auf den Positionen 1, 3 und 4 an. Christoph sicherte trotz heftiger Gegenwehr des Breubergers zügig den ersten Matchpunkt für Brensbach. Auf den beiden anderen Plätzen ging es eng zu. Alle Kontrahenten gingen durch Höhen und Tiefen mit wechselnden Führungen und Aufholjagden. Wärhend sich Julian Schaffnitt bereits für das „Punkt-2-Einzel“ warmspielte, musste sich Julian Söhlke geschlagen geben. Gleichzeitig profitierte Florian Fornoff von seinem gewohnt ruhigen und konzentrierten Spiel. Er drehte einen 0:4-Rückstand im 2. Satz in ein 6:4 zum Matchgewinn und damit zur 2:1-Führung für Brensbach. So bleibt Florian in der gesamten Saison in den Einzeln ungeschlagen. Julian Schaffnit holte sich schnell den 1. Satz mit 6:1, was die Meisterschaft erstmals in greifbare Nähe rücken ließ. Sein Gegner wurde jedoch kontinuierlich stärker, und so fiel dem Brensbacher Team ein Stein vom Herzen, als Julian den Sieg im 2. Satz mit 7:5 über die Ziellinie rettete. Somit war die Ausgangslage klar: Eines der beiden Doppel musste gewonnen werden, um die Meisterschaft „einzufahren“. Die Mannschaft entschied sich nicht für die beliebte taktische Ausrichtung, das 2. Doppel durch Einsatz des Position-1-Spielers besonders stark zu machen und das 1. Doppel gegebenenfalls zu „opfern“. Stattdessen wurde auf Gewinnchancen in beiden Doppeln gesetzt. Und die Strategie ging auf! Christoph Plame und Julian Schaffnit schafften im für Kreisligaverhältnisse hochklassigen 1. Doppel einen ungefährdeten 6:1-6:2-Erfolg. Und auch im 2. Doppel hatten Jonas Frank und Florian Fornoff ihre im seitherigen Saisonverlauf sehr erfolgreichen Gegner über weite Strecken „im Griff“ und siegten mit 6:3 und 6:4. So stand am Ende ein klares 5:1-Ergebnis für das Brensbacher Team in der Ergebnisliste, das ein wenig über die bis zum Schluss anhaltende Spannung und den harten Kampf hinwegtäuscht. Das deutliche Ergebnis war allerdings auch die Konsequenz aus dem fokussierten Auftreten der Akteure aus Brensbach, das zu einer verdienten Meisterschaft geführt hat. In 2022 gibt es dann in der Kehl wieder spannende Wettkämpfe, dieses Mal in der deutlich anspruchsvolleren Bezirksliga und hoffentlich bereits ab Mai und ohne Corona-Restriktionen.

Deutliche Erfolge für alle Brensbacher Teams

veröffentlicht am 24. September 2021, geschrieben von Oliver Frank

Das letzte reguläre Wettkampwochenende der Tennis-Medenrunde 2021 wurde zugleich das mit Abstand erfolgreichste für die Teams des TCB 1979. Vier Teams traten an – und alle feierten klare Siege. Am Sonntag-Vormittag hatten die Herren-30 den TC Heppenheim zu Gast. Sebastian Pfeil, Christoph Haußner und Jans Steinmetz stellten früh die Weichen zu Sieg und „gönnten“ ihren Gegnern in den 2-Satz-Matches jeweils maximal vier Spiele. Lediglich Sascha Mechler konnte sich in einem sehr „zähen“ Match nicht durchsetzen. Das 1. Doppel mit Pfeil/Steinmetz holte schnell den 4. Punkt zum definitiven Team-Sieg, bevor auch Hendrik Weiß / Dirk Strohmenger im 2. Doppel ihre ersten Saison-Punkte für das „neongelbe“ Team sicherten. Hierfür war freilich eine ausgedehnte Verlängerung bis zum 15:13 im dritten Satz nötig. Mit 3 Siegen und 4 Niederlagen stehen die „30er“ in der Abschlusstabelle der Bezirksliga auf Platz 6. Direkt im Anschluss waren die Herren-Aktive gegen den TC Grasellenbach moderat gefordert. Die jüngere Variante des „neongelben“ Brensbacher Herrenteams machte bereits in den Einzeln alles klar und betonte ihre Ambitionen auf die Tabellenspitze. Christoph Palme, Fabian Braun, Julian Söhlke und Jonas Frank ließen ihren Gegnern keinerlei Chance und agierten ungewöhnlich synchron. Sie alle gaben in ihren 2-Satz-Matches exakt 4 Spiele an die Gegner ab. In den letztendlich bedeutungslosen Doppeln setzten Braun/Frank ihre überlegene Spielweise fort und gewannen 6:2 6:1. Lediglich die neu ins Spiel gekommenen Julian Schaffnit und Marcel Kozacki zeigten Abstimmungsprobleme und hatten mehr Mühe als gedacht. Letztendlich holten aber auch diese beiden mit 10:8 im dritten Satz den abschließenden Punkt zum 6:0-Endstand. Extrem spannend wird der Saisonabschluss der Herren-Aktive am Samstag, 25.9. um 9:00 Uhr in Brensbach. In einem Nachholspiel ist der Tabellenführer TC Breuberg zu Gast und wird sicherlich in der stärkst möglichen Besetzung antreten. Sollte dem Brensbacher Team die Überraschung mit einem Sieg gegen den Favoriten aus Breuberg gelingen, würde Brensbach die Spitze in der Abschlusstabelle der Kreisliga A übernehmen, was zum Aufstieg in die Bezirksliga berechtigt. Das Team hofft auf große Unterstützung und Daumen-drücken. Ihren zweiten Saisonsieg sicherte die Damen-Spielgemeinschaft beim 7:2-Erfog gegen Groß-Zimmern/Gundernhausen in der Bezirksliga. Fanden die Einzel-Begegnungen ohne Brensbacher Beteiligung statt, steuerte Milena Söhlke im Doppel einen Punkt zum Sieg bei. Ob Tabellenplatz 5 (von 7 Teams) den Klassenerhalt sichert, wird sich in Kürze zeigen, wenn die Abschlusstabellen aller Klassen im Verband finalisiert sind. In die Erfolgsspur reihte sich auch die U-18-Spielgemeinschaft ein. Gegen den TC Bickenbach gab es bereits am Samstag ein klares 5:1. Dabei holte Jonas Frank seinen 5. Sieg im sechsten Einzel-Match auf Position 1 dieses Teams. Mit 3 Siegen, einem Unentschieden und 3 Niederlagen beenden die U18er die Saison auf Tabellenplatz 4. Vor der Spielstärke wäre hier mehr drin gewesen. Immerhin wurden die Tabellenzweiten und -dritten bezwungen. Fokus war aber, auch die jüngeren Spieler zum Einsatz zu bringen, um das Jugendteam „nachhaltig“ zu positionieren.

Nicht so erfolgreich wie erhofft

veröffentlicht am 17. September 2021, geschrieben von Oliver Frank

Die Herren-Aktive hatten erneut ein Auswärtsspiel, dieses Mal beim aktuellen Tabellenführer TC Brombachtal, der sich in der laufenden Saison unerwartet spielstark präsentiert. Zunächst schien alles nach Plan zu laufen. Das Brensbacher Team ging nach Siegen durch Julian Schaffnit, Fabian Braun und Florian Fornoff nach den Einzeln mit 3:1 in Führung. Insbesondere Julians Erfolg ist sehr hoch einzuschätzen, da der Gegenspieler um 3 Leistungsklassen höher eingestuft ist, was dem Brensbacher einen deutlichen Leistungsklassenaufstieg beschert. Doch in den Doppel-Begegnungen fand das Team aus Brensbach keine Mittel gegen die in dieser Disziplin für Kreisliga-Verhältnisse unglaublich starken Gegner. Auch die Idee, das 2. Doppel mit Schaffnit/Fornoff besonders aussichtsreich aufzustellen, brachte nicht die „Lösung“. Ebenso wie das 1. Doppel ging dieses klar in 2 Sätzen verloren. So stand es am Ende 3:3 unentschieden. Das Herren-30-Team war zu Hause gegen den TC Bürstadt komplett chancenlos. Während die Bürstädter aufgrund einer taktischen Maßnahme Stammspieler ihrer Herren-Aktiven-Mannschaft aus der Bezirksoberliga zum „30er-Spiel“ nach Brensbach schicken konnten, standen den Brensbachern nicht alle Spieler der vorderen Listenplätze zur Verfügung. So gingen alle Matches in 2 Sätzen verloren. Zum Einsatz kamen Oliver Frank, Christoph Haußner, Hendrik Weiß, Sascha Mechler und Jens Steinmetz. Die Damen-Spielgemeinschaft konnte nicht an ihren Erfolg der Vorwoche anknüpfen und verlor beim SVS Griesheim mit 2:7. Einen Lichtblick setzte allerdings Lisa Büchler aus Brensbach, die ihre Gegnerin im Einzel mit 6:3 7:6 bezwang. Auch die U-18-Spielgemeinschaft hat vom „Faktor Brensbach“ profitiert. Erneut war es der an Position 1 spielende Jonas Frank, der mit Erfolgen im Einzel und im Doppel Garant für das 3:3-Unentschieden unseres Teams war.

Jetzt punkten Damen und Herren 30

veröffentlicht am 10. September 2021, geschrieben von Oliver Frank

Die wochenlange Siegesserie der TCB-Herren-Aktive und der U-12-Junioren ist am Wochenende gerissen. Dafür landete die Damen-Spielgemeinschaf ihren ersten Saisonsieg und die Herren-30 haben den TC Bickenbach 2 überraschend klar geschlagen. Die Herren-Aktive waren am Kerb-Wochenende beim TC Bad König 2 zu Gast und mussten auf einige Stammspieler verzichten. Gegen die durchweg mit Jugendspielern bestückten Gastgeber kam Julian Schaffnit zu einem klaren Einzelsieg und Florian Fornoff zu einem knappen 3-Satz-Erfolg. Die Einzel von Marcel Kozacki und Jonas Frank gingen verloren. Noch waren in den Doppeln alle Chancen vorhanden, doch sowohl Schaffnit/Frank als auch Kozacki/Fornoff unterlagen denkbar knapp im 3. Satz, welcher als Match-Tiebreak ausgespielt wird. So verlor das Team des TCB mit 2:4 und strebt jetzt Erfolge bei den drei noch ausstehenden Begegnungen an. Deutlich konsequenter war an diesem Wochenende der Auftritt der Herren-30 in der Bezirksliga beim TC Bickenbach auf etwas schnelleren Platzbelägen aus grünem Naturstein-Mehl. Bereits die Einzel liefen überraschend gut. Oliver Frank, Sebastian Pfeil und Jens Steinmetz gingen in den Einzeln besonnen und konzentriert zu Werke. Obwohl die Gegner phasenweise mit extrem harten und präzisen Schlägen agierten, setzten sich die drei Brensbacher über den Verlauf ihrer Matches jeweils problemlos in zwei Sätzen durch. Nach dem Verlust des Position-3-Einzels stand es vor den Doppeln 3:1 für Brensbach. In beiden Doppeln wurde dann von allen Akteuren Tennis auf durchweg hohem Niveau geboten. Extrem lange und intensive Ballwechsel mit zahlreichen Volley-Duellen zeigten den Willen beider Teams, das bestmögliche Gesamtergebnis zu erzielen. Am Ende gab auch hier die extrem gute Fokussierung der Brensbacher den Ausschlag. Exakt bei Sonnenuntergang verwandelten die TCB-Paarungen Frank/Steinmetz und Pfeil/Mechler ihre Matchbälle zum 5:1 Endstand. Erstmals in dieser Saison erfolgreich war die Damen-Spielgemeinschaft bei ihrem Nachholspiel beim TC Lützelbach. Zum 7:2-Erolg steuerten die beiden TCB-Damen Milena Söhlke und Lisa Büchler insgesamt drei Punkte bei und sammelten wertvolle „LK“-Punkte. Beide gewannen ihre Einzel und Milena Söhlke siegte zusätzlich mit ihrer Doppelpartnerin aus Brandau denkbar knapp mit 11:9 im dritten Satz. Damit wahrt sich das Team die Chancen zum Klassenerhalt in der Bezirksliga. Eine Niederlage anstatt der Meisterschaftsfeier mussten die U-12-Junioren am Kerb-Samstag auf der eigenen Anlage hinnehmen. Gegen den neuen Tabellenführer Ober-Ramstadt/Roßdorf reichte es leider nicht zu einem Match-Gewinn. Trotzdem darf sich das Team mit den Stammspielern Maximilian Sommer, Jarne Lindenberg, Elias Gillmann und Darian Nantchouang über eine überaus erfolgreiche Saison freuen. Großartige und unerwartete Erfolge wurden gefeiert. Das Team wurde von den beiden Trainern Julian Schaffnit und Christoph Haußner hervorragend eingestellt und bereichert den Brensbacher Jugendsport mit seiner Freude am Tennis und dem erfrischenden Engagement beträchtlich. Dies untermauert die erfolgreiche Jugendarbeit beim TC Brensbach. Interessierte Kinder können dort Montags jeweils ab 15 Uhr unverbindlich mitspielen und erste Kontakte knüpfen. Für dauerhaft Interessierte ist darüber hinaus individuelles Training möglich. Es ist erfreulich dass auf der Anlage in der Kehl mehr als 20 Kinder dem Tennissport nachgehen.

Herren und Junioren in der Erfolgsspur

veröffentlicht am 03. September 2021, geschrieben von Oliver Frank

Bereits am 8. August absolvierte die Herren-Aktive-Mannschaft ihr Nachholspiel gegen den TC Lützelbach. Gegen diesen weniger routinierten Gegner kam das Team um Mannschaftsführer Christoph Palme zu einem überragenden Erfolg. Bis auf das 6:1 6:1 durch Julian Schaffnit wurden alle Matches mit 6:0 6:0 gewonnen. So da außergewöhnliche Ergebnis am Ende 6:0 (Matches), 12:0 (Sätze) und 72:2 (Spiele). Am vergangenen Sonntag stand das Spitzenspiel gegen den ebenfalls ungeschlagenen Mitkonkurrenten TC Breuberg an. Die Begegnung musste leider kurz nach Beginn wegen Dauerregens abgebrochen werden. Sie wird am 25.9. nachgeholt und könnte zum Saisonendspiel um den Spitzenplatz in der Kreisliga werden. Das Herren-30-Team trat am Sonntagmorgen unter Verzicht auf einige Stammspieler bei Bezirksliga-Tabellenführer TC Seeheim an. Auch hier verhinderte der Regen einen Wettkampf. Das Spiel konnte jedoch am späten Nachmittag in der Halle des Gastgebers nachgeholt werden. Die Seeheimer wurden ihrer Favoritenrolle gerecht. Die Akteure des TC Brensbach boten ihren Gegnern jeweils nur phasenweise Paroli und konnten keinen Satz für sich entscheiden. Immer besser in Schwung kommen die U-12-Junioren und vergrößern ihren Vorsprung als Tabellenführer. Die Stammbesetzung mit Maximilien Sommer, Jarne Lindenberg , Elias GIlmann und Darian Nantchouang ließ ihren Gästen aus Groß-Bieberau/Gersprenztal am Samstag beim 6:0 keine Chance. Mit einem Sieg am Samstag (4.9.) auf der eigenen Anlage gegen den Tabellenzweiten Ober-Ramstadt/Roßdorf kann das Team den Kreisliga-Titel vorzeitig besiegeln. Die U-18-Spielgemeinschaft (mit Semd) spielte am Samstag nicht auf Sieg, sondern mit dem Fokus, alle Spieler – auch die jüngeren – einzusetzen. So wurde aus dem 2:2-Zwischenstand nach den Einzeln aufgrund der schwächer besetzen Doppel eine 2:4—Niederlage, so dass die Mannschaft ins Tabellen-Mittelfeld abrutscht. Erfreulich aus Brensbacher Sicht, dass der Brensbacher Jonas Frank sein Einzel an Position 1 wieder klar gewinnen konnte. Das Spiel der Damen-Spielgemeinschaft in Lützelbach musste am Sonntag ebenfalls wetterbedingt ausfallen und verschoben werden. Die Damen drängen dabei auf ihren ersten Saisonerfolg in der Bezirksliga.

Erfolge für die Jugendmannschaften

veröffentlicht am 16. Juli 2021, geschrieben von Oliver Frank

Während die Herren-Aktiven-Mannschaft spielfrei hatte, trat das Herren-30-Team bei der SG Egelsbach an. Nach durch Regen verzögertem Spielbeginn brachten Christoph Haußner und Jens Steinmetz das Brensbacher Team mit 2:0 in Führung. Christoph Haußner setzte sich dabei mit einem klaren 6:0 6:1 durch. Alle weiteren Einzel und Doppel gingen jedoch verloren, so dass man mit 2:4 die zweite Saisonniederlage hinnehmen musste. Die dritte Saisonniederlage erfuhr die Damen-Spielgemeinschaft. Immerhin stuerte die Brensbacher in Lisa Büchler beim 2:7 einen Punkt im Doppel bei. Erfolgreich waren dagegen die Jugendmannschaften. Die Das U-12-Team setzte sich bei der TG 75 Darmstadt mit 4:2 durch und hat damit die Tabellenführung erobert. Jarne Lindenberg und Elias Gillmann gewannen ihre Einzel und Doppel. Für weitere Punkte im Doppel sorgten Maximilien Sommer und Darian Nantchouang. Ebenfalls mit 4:2 siegte die U-18-Spielgemeinschaft beim TC Alsbach. Zwar musste sich der seitherige Punktegarant Jonas Frank mit 11:13 im Match-Tiebreak geschlagen geben, dafür steuerten diesem Mal aber die anderen Spieler die Punkte bei. Dies spricht für eine starke Teamleistung. Nach der Sommerpause geht es Ende August mit dem Team-Tennis weiter. Eine Ausnahme bildet das Herren-Aktive-Team, das am 8. August auf der eigenen Anlage den TC Lützelbach zu Gast hat.

2. Spieltag - Herren gewinnen ihr Auftaktmatch

veröffentlicht am 09. Juli 2021, geschrieben von Oliver Frank

Am 2. Rundenspieltag startete auch die Herrenmannschaft des TCB in die Medenrunde. Auf der Anlage des TC Michelstadt waren die Brensbacher bei der MSG Erbach-Michelstadt zu Gast. Leistung und Ergebnis waren überzeugend. Christoph Palme und Julian Schaffnit gewannen „vorne“ sowohl ihre Einzel als auch das gemeinsame Doppel problemlos. Nervenstärke bewies Florian Fornoff. Er siegte sowohl im Einzel, als auch im Doppel zusammen mit Jonas Frank jeweils im entscheidenden Match-Tiebreak. Dieser ersetzt seit einigen Jahren den langwierigen 3. Satz und erfordert volle Konzentration, da jeder unnötige Fehler den Matchverlust bedeuten kann. Nichts zu holen gab es am Sonntag für das Herren-30-Team gegen den TSV Habitzheim, welcher Aufstiegsambitionen verfolgt. Oliver Frank und Hendrik Weiß waren auf den vorderen Positionen chancenlos. Über weite Strecken hochklassiges Tennis zeigte Henning Ruckelshausen, er scheiterte aber bei den entscheidenden Bällen an der außergewöhnlichen Schnelligkeit seines Gegners. Beeindruckend war die Leistung von Jens Steinmetz. Er rang seinen Gegner über 2,5 Stunden Spieldauer förmlich nieder und steuerte mit 7:6 7:6 den einzigen Matchpunkt bei. Die beiden Doppel gingen an Habitzheim. Das U-12-Junioren-Team konnte am Samstag in Bad König seinen ersten Saisonsieg feiern. Maximilian Sommer ließ seinem Gegner mit 6:0 6:0 keine Chance. Auch Jarne Lindenberg siegte in 2 Sätzen. Darian Nantchouang musste, wie schon eine Woche zuvor, in den Match-Tiebreak, war dieses Mal aber erfolgreich. Auch das Doppel gewannen die Brensbacher klar zum 4:2-Sieg. Bad König kam zu seinen 2 Punkten, weil den Brensbachern der 4. Spieler fehlte. Die Damen-Spielgemeinschaft unterlag dem TAV Eppertshausen knapp mit 4:5. Die U-18-Spielgemeinschaft musste sich am Samstag mit 2:4 bei Rot-Weiß Darmstadt geschlagen geben. Beide Matchpunkte hat hier der Brensbacher Jonas Frank beigesteuert. Er hat das Einzel an Position 1 klar gewonnen und im Doppel – wie auch einen Tag später bei den Herren – mit einem Erfolg im Match-Tiebreak Nervenstärke bewiesen. Er hat sich damit zur entscheidenden Stütze dieses Teams entwickelt. Dieses Wochenende steht der letzte Spieltag vor der ferienbedingten Sommerpause an.

Erfolgreiches Debüt des neuen Herren-30-Teams

veröffentlicht am 02. Juli 2021, geschrieben von Oliver Frank

Der Kreis der Spieler in der Aktiven-Tennis-Herrenmannschaft des TCB ist in den vergangenen Jahren immer größer geworden. Gleichzeitig kam bei zahlreichen Akteuren, die das Alter von 30 Jahren bereits überschritten haben, der Wunsch auf, künftig in der Altersklasse Herren-30 anzutreten. Daher hat sich der Verein dazu entschlossen, ab der laufenden Saison zusätzlich zur Aktiven-Mannschaft eine Herren-30-Mannschaft als 4er-Team (4 Einzel und 2 Doppel pro Wettkampftag) für die Medenrunde zu melden. Vergangenen Sonntag (27.6.) war es dann soweit, und das neue Team um Mannschaftsführer Sebastian Pfeil startete mit 6 Spielern zu seinem ersten Mannschaftswettkamp in der Bezirksliga beim TC Mörlenbach. In der prallen Sonne der Mörlenbacher Anlage erwischte das Brensbacher Team einen hervorragenden Start. Christoph Palme, Oliver Frank und Sebastian Pfeil kamen zu klaren 2-Satz-Siegen im Einzel, was den Brensbachern einen komfortablem 3:1-Zwischenstand nach den Einzeln bescherte. In den folgenden Doppeln machten Christoph Palme / Christoph Haußner mit einem 6:2 6:0 schnell „den Sack zu“ und sicherten den doppelten Punktgewinn für den TCB. Einen wahren Tennis-Krimi über mehr als 2 Stunden inszenierten Sebastian Pfeil / Jens Steinmetz auf dem Nachbarplatz. Nach Verlust des 1. Satzes und Abwehr mehrerer Matchbälle im 2. Durchgang holten sie diesen Satz ganz knapp im Tie-Break. Im entscheidenden Match-Tiebreak liefen die beiden Brensbacher dann beständig einem knappen Rückstand hinterher und mussten sich mit 7:10 geschlagen geben. Somit heißt das Endergebnis 4:2 für den TC Brensbach. Das komplette Herren-Team freut sich über diesen gelungenen Einstand der „30er“ in der Medenrunde. Diesen Sonntag bestreitet das neue 30er-Team sein erstes Heimspiel auf der Brensbacher Tennisanlage gegen den TSV Habitzheim. Die Herren-Aktive starten gleichzeitig in Michelstadt in die Saison. Auch die weiteren Teams des TCB hatten vergangenes Wochenende ihren Saisonauftakt. So hatte das U-12-Team am Samstag beim ersten Heimspiel der Saison den TC Ober-Roden zu Gast. Maximilian Sommer und Jarne Lindenberg gewannen ihre Einzel-Matches. Drei weitere Matches gingen nach Satzgewinn im 1. Satz dann im entscheidenden Match-Tiebreak verloren. Aus einem möglichen 5:1-Sieg wurde so eine unglückliche 2:4-Niederlage zum Saisonstart. Die in Spielgemeinschaft mit Brandau spielenden Damen mussten sich in Bobstadt mit 2:7 geschlagen geben. Hier verlor die Brensbacherin Lisa Büchler denkbar knapp in der Verlängerung des entscheidenden Match-Tiebreaks. Erfolgreich waren dagegen die in Spielgemeinschaft mit dem STC Semd spielenden U-18-Junioren. Am 4:2-Erfolg unseres Teams auf der Semder Anlage gegen den TC Ober-Ramstadt hatte der Brensbacher Jonas Frank mit seinem 6:1-6:3-Erfolg im Einzel auf Position 1 einen maßgeblichen Anteil.